Ihr Volksblatt Shop

Der Hausschatz - Belletristisches Beiblatt zum ...
36,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Hausschatz - Belletristisches Beiblatt zum Fränkischen Volksblatt ab 36.9 EURO Erster Jahrgang 1868

Anbieter: ebook.de
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Fridolin Dallinger
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mit der Biografie über Fridolin Dallinger erscheint nun das zweite Werk in unserer Reihe über zeitgenössische oberösterreichische Komponisten. Das Talent Dallingers entspringt in zweifacher Hinsicht fruchtbarem Boden: einer überaus musikalischen Familie, die der Neffe Gottfried Gansinger dem Leser vorstellt, und der Stadt Eferding, die Komponisten wie Johann Nepomuk David hervorgebracht hat. Die Autorin, langjährige Musikkritikerin bei diversen Zeitungen, derzeit beim Neuen Volksblatt, beschreibt die musikalische Entwicklung Dallingers, greift die wichtigsten Werke heraus und lässt auch Dallingers Freunde, Kollegen und Schüler zu Wort kommen. Mit einer ausführlichen Werkliste ist dieses Buch ein Standardwerk für eingefleischte Musikliebhaber.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Kottan ermittelt: Lonely Boys
12,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Hat hier Major Kottan endlich den Fall erwischt, den er wirklich verdient? Die Ermittlungen treiben die Wiener Kriminalbeamten durch Neon-Cafés, legale und illegale Spielclubs, Peep-Shows und billige Hotels: ein Kriminalroman, schön wie die Nacht. Nicht nur die Handlung, auch die schriftstellerische Umsetzung sprühen vor Irr- und Aberwitz. Uwe Draber, Phantastische Zeit Dieses Buch ist Duisburg und allen anderen von UFOs vernachlässigten Städten gewidmet. Helmut Zenker 'Mit dieser Sendung hat die Programmgestaltung des ORF einen nicht mehr zu unterbietenden Tiefstand erreicht. Man hat offensichtlich keine Mühe gescheut, möglichst Negatives zusammenzutragen. Als Österreicher schämt man sich bei dem Gedanken, dass solche Sendungen auch im Ausland empfangen werden' Salzburger Volksblatt 'Es ist erschreckend, weil alles der Wahrheit entspricht.' Anonymer Polizist

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Hitler - Unmensch oder Charismatischer Führer? ...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Hitler - Unmensch oder Charismatischer Führer? Die Repräsentation in der Arbeiter Zeitung und im Basler Volksblatt zur Nazizeit ab 16.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Käflein, A: Schwarzwald /Black Forest
11,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Der Schwarzwald ist und bleibt eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Weltweit wurde der Black Forest zum Begriff für urwüchsige Landschaft und aussergewöhnliche Naturschönheit. Markante Berge wie der Feldberg, der Kandel oder der Belchen beeindrucken ebenso wie die tiefen zum Teil auch lieblichen Täler: Stille Bergseen, die mit vielfältigen Wassersportmöglichkeiten locken, ebenso wie hunderte von wunderbaren Wander-, Nordic-Walking und Mountainbike-Touren. Eine unverfälschte und authentische Region erlebt in Zeiten von Fernreisen und Billigflügen eine wahre Wiederentdeckung. Den speziellen Reiz dieser äusserst abwechslungsreichen und vielseitigen Landschaft mit ihren sehenswerten pittoresken Ortschaften veranschaulicht das Buch in besonderer Weise durch die klassische sehr ästhetische Schwarz-Weiss-Photographie mit künstlerischen Perspektiven. Alle Landschaftsaufnahmen sind mit einer speziellen Panoramakamera aufgenommen. Achim Käflein zeigt seine Heimat zum einen in ruhigen, fast meditativen Landschaftsphotographien, zum anderen in nahen, lebendigen Momentaufnahmen von Menschen, die ihre traditionellen Handwerksberufe ausüben. Liebevolle Detailaufnahmen verdeutlichen die Präzision der Arbeiten. So werden auch die Markenzeichen des Schwarzwaldes, der Bollenhut und die Kuckucksuhr, in informativen Reportagen vorgestellt, die nichts mit den üblichen Kitsch-Klischees gemein haben. Dorothee Philipp schreibt unterhaltsam und kenntnisreich und kann mit ihrem fundierten Wissen überzeugen. Sie ist in Hornberg im Schwarzwald geboren und mit der Landschaft, der Mentalität ihrer Bewohner sowie mit Traditionen und Brauchtum bestens vertraut. Ein Buch, gedacht als Hommage an eine wunderschöne Gegend! Die Autoren: Achim Käflein, geb. 1959, lebt in Freiburg im Breisgau. Seit 1985 arbeitet er als selbstständiger Photodesigner. Mit Leidenschaft widmet er sich anspruchsvoller Landschaftsphotographie und künstlerischen Schwarz-Weiss-Arbeiten. Der Bereich Essen und Trinken, insbesondere die Haute Cuisine gehören neben Länder- und Lifestyle-Themen zu seinen bevorzugten Arbeitsbereichen. Viele seiner Bildbände erhielten Auszeichnungen und Preise. Dorothee Philipp, geb. 1955, ist in Hornberg im Nordschwarzwald aufgewachsen und lebt nun im Markgräflerland. Sie arbeitete zunächst als freie Journalistin und Musikkritikerin und ist seit 15 Jahren Redakteurin beim Oberbadischen Volksblatt in Lörrach. Ihre Verbundenheit zur Region hat sie bereits in verschiedenen Buchproduktionen zum Ausdruck gebracht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Gedichte und Prosa
19,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Georg Trakl: Gedichte und Prosa Gedichte (Ausgabe 1913): Entstanden 1909-1913. Erstdruck: Leipzig (Kurt Wolff) 1913. Einzelne Gedichte wurden zuvor bereits in Zeitschriften, vor allem in »Der Brenner« (Innsbruck), publiziert. Sebastian im Traum: Entstanden 1912-1914. Erstdruck: Leipzig (Kurt Wolff) 1914 (recte 1915). Die Mehrzahl der Gedichte wurde zuvor bereits im »Brenner« publiziert. Veröffentlichungen im »Brenner« 1914-15: Entstanden 1914. Erstdruck in: Der Brenner (Innsbruck), Bd. 8, 1914 bzw. in: Brenner- Jahrbuch 1915, Innsbruck 1915. Sonstige Gedichtveröffentlichungen: Erstdruck zwischen 1908 und 1914. Traumland. Eine Episode: Erstdruck in: Salzburger Volksblatt, 12.5. 1906. Aus goldenem Kelch. Barrabas: Erstdruck in: Salzburger Volksblatt, 30.6. 1906. Aus goldenem Kelch. Maria Magdalena: Erstdruck in: Salzburger Volksblatt, 14.7.1906. Verlassenheit: Erstdruck in: Salzburger Zeitung, 20.12.1906. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Georg Trakl: Das dichterische Werk. Auf Grund der historisch-kritischen Ausgabe von Walther Killy und Hans Szklenar bearbeitet von Friedrich Kur, München: Deutscher Taschenbuchverlag, 1972. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Anne Will
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Anne Will ( 18. März 1966 in Köln) ist eine deutsche Fernseh-Journalistin. Von 2001 bis 2007 moderierte sie die Nachrichtensendung Tagesthemen in der ARD, seit September 2007 leitet sie die politische Talkshow Anne Will des NDR in der ARD. Anne Will wuchs als Tochter eines Architekten und einer ehemaligen Postangestellten in Hürth auf. Sie hat einen älteren Bruder. Nach dem Abitur am Albert-Schweitzer-Gymnasium studierte sie ab 1985 an der Universität zu Köln und an der Freien Universität Berlin Geschichte, Politikwissenschaft und Anglistik. Während ihrer Studienzeit arbeitete sie als Journalistin bei der Kölnischen Rundschau und dem Spandauer Volksblatt und war Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung. 1990 schloss sie ihr Studium in Köln mit dem Magistergrad ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Kennen Sie Würzburg?
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Madonnen, Skulpturen, Reliefs, Denkmäler, Brunnen, Fassadenmalereien, Sonnenuhren, Wappen - Würzburg ist reich an solch kleinen Kunstwerken, die in den meisten Fremdenführern nicht zu finden sind, obwohl sie die Stadt in liebenswert-typischer Weise prägen und überaus sehenswert sind. 180 dieser verborgenen Schätze präsentiert dieses Buch als kleine Bilderrätsel. Sie sind gedacht für alle Interessierten, für Touristen, Neuankömmlinge und Flaneure, aber auch für Würzburg-Kenner, die 'ihre' Stadt mit neuen Augen sehen und auf den zweiten Blick neu entdecken möchten.Die Idee zu diesem Buch geht zurück auf die beliebte Serie "Würzburg-Rätsel" von Dr. Hilmar Beck im "Volksblatt" in den Jahren 1991 bis 2009.

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Das Salzburg des Thomas Bernhard
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Salzburg desThomas BernhardThomas Bernhard nannte Salzburg seine "Heimatstadt"-obgleich er gar nicht dort geboren wurde.Aber seine Familie stammte aus dem Salzburger Land,und er verbrachte entscheidende Kindheitsjahre im nördlich der Stadt gelegenen Flachgau, ehe er ab 1943in Salzburg als Schüler und Internatszögling die Kriegs-zeit und ihre Folgen erlebte: Die innere Schädigung der Menschen durch den Nationalsozialismus und dieBomben des zweiten Weltkriegs waren für ihn prägende Erfahrungen. Nach seinem Schulabbruch begann ereine Kaufmannslehre in der Scherzhauserfeldsiedlung-dem ärmsten Wohnviertel der Stadt-er wollte "in die entgegengesetzte Richtung" gehen.Eine schwere Lungenkrankheit überlebte der kaum Zwanzigjährige nur knapp. Bernhard arbeitete als Journalist beim Demokratischen Volksblatt in Salzburg, studierte Gesang am Mozarteum und absolvierte dort eine Schauspiel- und Regieausbildung. Seine von Skandalen nicht ganz freie Erfolgsgeschichte in der Theaterwelt verbandihn mit Salzburg: Mit fünf Uraufführungen wurdeThomas Bernhard zum meistgespielten-und umstrittenen- Autor der Festspiele nach 1945.[...] und wenn ich heute durch diese Stadt gehe und glaube, daß diese Stadt nichts mit mir zu tun hat, weil ich nichts mit ihr zu tun haben will, so ist doch alles in mir (und an mir) aus ihr, und ich und die Stadt sind eine lebenslängliche, untrennbare, wenn auch fürchterliche Beziehung. Denn tatsächlich ist alles in mir auf diese Stadt und auf diese Landschaft bezogen und zurückzuführen, [...] alles in mir ist dieser Stadt als Herkunft ausgeliefert.Thomas Bernhard Die Ursache

Anbieter: buecher
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Irxenschmoiz und Wedahex
11,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Unser bairisches Wort im Buch gesammeltKommt Ihnen das eine oder andere unserer Stichwörter auf dem Buchtitel spanisch vor oder französisch oder gar einer ganz anderen Sprachfamilie entsprungen? Nun, dann sollten Sie dieses Büchlein zur Hand nehmen und darin zu schmökern beginnen. Denn gewiss ist die menschliche Sprache lebendig und sicherlich gerät deshalb einiges in Vergessenheit - doch so manches Dialektwort würde es schon verdient haben, weiter verwendet zu werden, gar zu schön ist es in seiner hintergründigen Bildhaftigkeit. Über genau solche Wörter hat sich Norbert Göttler seine Gedanken gemacht. Ursprünglich in regelmäßiger Folge unter der Überschrift Unser bairisches Wort im Münchner Merkur und im Oberbayerischen Volksblatt erschienen, liegen seine Texte nun gesammelt vor. Doch keine Angst, hier erwarten Sie keineswegs die Auslassungen eines gestrengen Sprachhüters, sondern die unterhaltsamen und gleichwohl fundierten Betrachtungen eines bekennden Mundartsprechers. Zum Staunen und Wundern beim Lesen - und zum freudigen Wiedererkennen (oder gar Wiederverwenden) alter bairischer Mundartbegriffe.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Kasseläner Jungen
6,10 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Der sozialdemokratische Politiker und Publizist Philipp Scheidemann (* 1865 in Kassel; † 1939 in Kopenhagen) schrieb unter dem Pseudonym Henner Piffendeckel ab 1905 sonntäglich diese „Mundartliche Geschichderchen“ für das Casseler Volksblatt in seiner Heimatstadt. Die Geschichten erschienen ab 1910 als Buch in mehreren Auflagen. Philipp Scheidemann markiert einen Wendepunkt der deutschen Geschichte. Er rief während der Novemberrevolution am 9. November 1918 von einem Balkon des Reichstagsgebäudes die Republik mit den Worten aus: „Das Alte und Morsche, die Monarchie ist zusammengebrochen! Es lebe das Neue; es lebe die deutsche Republik!“

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot
Gesammelte Gedichte und Prosa
1,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Georg Trakl: Gesammelte Gedichte und Prosa Gedichte (Ausgabe 1913): Entstanden 1909-1913. Erstdruck: Leipzig (Kurt Wolff) 1913. Einzelne Gedichte wurden zuvor bereits in Zeitschriften, vor allem in »Der Brenner« (Innsbruck), publiziert. Sebastian im Traum: Entstanden 1912-1914. Erstdruck: Leipzig (Kurt Wolff) 1914 (recte 1915). Die Mehrzahl der Gedichte wurde zuvor bereits im »Brenner« publiziert. Veröffentlichungen im »Brenner« 1914-15: Entstanden 1914. Erstdruck in: Der Brenner (Innsbruck), Bd. 8, 1914 bzw. in: Brenner- Jahrbuch 1915, Innsbruck 1915. Sonstige Gedichtveröffentlichungen: Erstdruck zwischen 1908 und 1914. Traumland. Eine Episode: Erstdruck in: Salzburger Volksblatt, 12.5. 1906. Aus goldenem Kelch. Barrabas: Erstdruck in: Salzburger Volksblatt, 30.6. 1906. Aus goldenem Kelch. Maria Magdalena: Erstdruck in: Salzburger Volksblatt, 14.7.1906. Verlassenheit: Erstdruck in: Salzburger Zeitung, 20.12.1906. Neuausgabe mit einer Biographie des Autors. Herausgegeben von Karl-Maria Guth. Berlin 2016. Textgrundlage ist die Ausgabe: Georg Trakl: Das dichterische Werk. Auf Grund der historisch-kritischen Ausgabe von Walther Killy und Hans Szklenar bearbeitet von Friedrich Kur, München: Deutscher Taschenbuchverlag, 1972. Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt. Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage. Gesetzt aus der Minion Pro, 11 pt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.04.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht